Pferdeabenteuer Helvetia – 100-Tagesritt durch die Schweiz

Lese hier den Blog dazu. Und schaue auch mal bei uns auf Face-Book.

Geschafft!
Nach 99 Tagen sind wir – Reina, Lupo, Nadia und ich wieder nach Herlisberg zurückgekehrt. Den 100-sten Tag nahmen wir als Ruhetag. Alle gesund – nur der Geist braucht noch was länger, um nach so einer Reise wieder anzukommen.
Der Ritt war fantastisch, anstrengend, ermüdend, aufbauend, erfahrungsreich und noch Vieles mehr. Es sind ja gewiss nicht die ersten Wanderreiterfahrungen, welche ich gesammelt habe, aber was meine Pferde diesmal über die 24 Alpenpässe an technischen und körperlichen Anforderungen gleistet haben, ist kaum zu glauben. Kein Berg war zu steil, kein Abgrund zu tief, keine Schwelle zu hoch. Einige Unfälle gehörten dazu, doch waren unsere Schutzengel stets aufmerksam.

An dieser Stelle sei allen herzlich gedankt, welche mir dieses Abenteuer überhaupt ermöglicht haben, insbesondere meinen grossartigen Pferden und Helfern! Den Mitreitern ein grosses Kompliment für ihre Leistungen und schönen Beiträgen auf dem Blog.
Für weitere Infos stehe ich gerne alten und neu angehenden Wanderreitern zur Verfügung.
Es grüsst euch

Caroline

Facts zum 100-Tagesritt
Dauer: 100 Tage
Geschätzte Kilometer: 2600
Pausentage: 13
Überquerte Alpenpässe: 24
Höchster Pass: Chaschauna, 2694 m.ü.M

Und hier noch ein Rückblick:

Gar nicht so eng, wie man denkt
Die Schweiz sei kein Pferdeland. Und die Leute kleinkariert. Man könne nicht einfach so 100 Tage durch die Schweiz reiten, da bekäme man nur Probleme.
Caroline Wolfer hat’s trotz allen Vorurteilen vollbracht: Einmal zu Pferd Helvetien umrundet und dabei 24 Alpenpässe überquert.
Aus dem Tagebuch eines nimmermüden Nomadenherzens.
Caroline Wolfer

Die Alpen stellte ich mir für mich und meine Pferde immer als etwas Unerreichbares vor. Lange Zeit beäugelte ich das schimmernde Weiss, manchmal bedrohende Grau oder auch liebliche Rosa der Alpenkette nur von Weitem und dachte: „Dahin möchte ich einmal!“ Bis der Tag kam und der Traum wahr wurde. Am 14. Juni ritten wir ab – vom Kanton Luzern Richtung Schaffhausen, erstmal weg von den Bergen, um uns etwas einzulaufen. Eine ganze Truppe von fünf Reitpferden und einem Packpferd. Auf den einfacheren Strecken begleiteten mich Leute, die auch etwas Wanderreitluft schnuppern wollten. Doch erst einmal wurden unsere Vorfreude und Hoffnungen mächtig zertrümmert.

 

info@natural-horses.com                                                                                                                           AGB                                 mivergel.com.ar / SF IT
  • Pferdeabenteuer Helvetia - 100-Tagesritt durch die Schweiz
  • Pferdeabenteuer Helvetia - 100-Tagesritt durch die Schweiz
  • Pferdeabenteuer Helvetia - 100-Tagesritt durch die Schweiz
Menu